Für eine Verkürzung der Schulzeit von Abiturienten hat sich der Präsident der westdeutschen Rektorenkonferenz, Seidel, ausgesprochen. Der neuen Presse in Hannover sagte Seidel, zwölf Jahre Unterricht könnten ausreichen. In vielen europäischen Staaten gingen die Abiturienten früher an die Hochschulen, ohne schlechter zu sein als die deutschen. Der deutsche Lehrerverband und auch der Philologenverband lehnten den Vorschlag als untauglich ab. Auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft erklärte, wer die deutsche Schulzeit verkürzen wolle, müsse sagen, was wegfallen solle.

(1989)

Kommentieren



prieditis, Dienstag, 10. Februar 2009, 21:28
sport! sport wird wegfallen! bereits in der grundschule! und wozu in geschichte die antiken römer UND griechen behandeln? da genügt doch ein kurzer abriß bei "Kostas Frittenschmiede" und "Luigis Mafiakuchenbäckerei" -